In Gemeinschaft mit Abstand

Ankündigungen

Erleichterungen bei den Regeln für Gottesdienstbesucher

Es gibt neue Regeln für die Gottesdienste. Daraufhin hat das Presbyterium beschlossen, dass mehr Besucher für Gottesdienste und Konzerte geplant werden können.
Voraussetzung dafür ist, dass es markierte Plätze und Registrierung der Besucher mit ihrer Sitzplatznummer gibt. Beides haben wir auch bisher schon gemacht. Jetzt dürfen Plätze in allen Bänken (außer der Empore) vorgesehen werden.
Der Platz pro Nummer ist so gerechnet, dass mindestens zwei Personen aus demselben Haushalt zusammensitzen können. Also: Keine Sorge, dass Sie keinen Platz bekommen. Sie sind herzlich willkommen!
Handdesinfektion steht am Eingang bereit. Beim Betreten der Kirche und beim Aufsuchen Ihres Platzes tragen Sie bitte einen Mund-Nasenschutz. Wenn der Gottesdienst beginnt, kann der Mund-Nasenschutz abgenommen werden. Die Registrierungszettel liegen am Platz. Bitte füllen Sie ihn aus und geben ihn am Ausgang ab. Wenn alle diese Regeln beachten, tun wir das, was möglich ist, um uns gegenseitig zu schützen.
Zum Schutz gehört auch, dass wir nicht laut singen können. Aber summen, flüstern, sich im Takt bewegen, das geht! Und wer musikalisch einen Gottesdienst bereichern möchte, meldet sich bitte im Büro, bei den Pfarrern oder bei Presbytern. Gottesdienst ist die Feier der ganzen Gemeinde. Das können auch Sie aktiv mitwirken!
Durch den Lockdown gibt es einen gewissen „Stau“ bei den gewünschten Taufen. Nun sind, auch wegen der größeren Platzzahl, Taufen wieder möglich. Darum werden nach den Ferien mehr Taufgottesdienste geplant, in denen jeweils bis zu zwei Taufen stattfinden können. Bitte geben Sie weitere Taufanmeldungen frühzeitig ans Gemeindebüro, weil die Termine dann geplant werden können.
Abendmahlsfeiern finden derzeit noch nicht wieder statt. Traugottesdienste sind wieder möglich. Mit den den Paaren wird besprochen, welche Möglichkeiten es dabei gibt.

Der Orgelsommer findet statt!

Es wird jedoch lediglich ein Konzert an dem jeweiligen Sonntag geben, um die zeitlichen Abstände einhalten zu können. Beginn ist am Sonntag, 5. Juli 2020, um 16:00 Uhr.

Alle drei Organisten haben mit großer Freude zugesagt. Den Anfang macht Dr. Hans-Joachim Heßler:
Von Finnland bis in die Türkei –
Eine tänzerische Orgelreise mit Dr. Hans-Joachim Heßler  
In der Evangelischen Kirche in Xanten.

Der Eintritt ist frei. Eine Kollekte für die Kulturarbeit der Kirchengemeinde ist sehr willkommen. Für das Konzert gelten dieselben Regelungen wie für die Gottesdienste. Ausführliche Information zum Konzert finden Sie hier.
Joachim Hessler

Ausstellung „Ein Platz für mich“

Menschen und ihre Leidenschaften
Fotos von Armin Fischer aus einem Projekt mit der CWWN zum 50-jährigen Bestehen.
5. Juli bis 16 August
Freier Eintritt, wechselnde Öffnungszeiten
Unterstützung bei der Aufsicht gesucht!

Ausschüsse sind ab sofort arbeitsfähig besetzt

In der Sitzung am 18. Juni hat das Presbyterium alle geplanten Ausschüsse beschließen können. Eine Liste der jeweiligen Mitglieder finden sie hier.

Gemeindeleitung: Das Presbyterium

Das neue Presbyterium ist im Amt. Das hat die Landeskirche jetzt so geregelt. Alle haben ihr Versprechen als Presbyter und Presbyterinnen schriftlich abgegeben, bzw. erneuert.
Wann ein Gottesdienst so gestaltet werden kann, dass das neue Presbyterium auch dort von der Gemeinde begrüßt und die Einführung auch gottesdienstlich bestätigt werden kann, ist noch offen. Eine Übersicht über alle Gewählten finden Sie hier.
Das Presbyterium tagt (noch) in der Form einer Videokonferenz und hat die ersten Ämter besetzt. Vorsitzender bleibt für ein weiteres Jahr Dr. Ralph Neugebauer, Stellvertreter ist Pfarrer Joachim Wefers. Finanzkirchmeister bleibt Guido Höhne, Baukirchmeister bleibt Dr. Peter Kienzle. Weitere Beauftragungen und Ausschussvorsitzende sind ebenfalls benannt worden. Wer Interesse hat, in einem der Ausschüsse mitzuarbeiten, meldet sich bitte mit einer Mail über das Gemeindebüro oder direkt beim Vorsitzenden. (s. hierzu „Erreichbarkeit“)
Da sich die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen ständig ändern, muss auch die Gemeindeleitung kurzfristig handeln.
Über diese Internetseite, Lokalpresse, Aushänge werden wichtige Entscheidungen möglichst rasch bekanntgegeben. Anfragen usw. an das Presbyterium schreiben Sie bitte an xanten-moermter(at)ekir.de oder stecken Sie dies schriftlich in den Briefkasten am Gemeindehaus.

Wie systemrelevant ist Lernen?

Wenn man den folgenden Bericht von Barbara Ullenboom liest, kann man den Eindruck bekommen, dass das Lernen für alle Kinder nicht als „relevant“ erkannt wurde. Doch die Presbyterin hat einen anderen Maßstab angelegt und dafür Unterstützung ihres Presbyteriums bekommen.
Ob sich andere daran ein Beispiel nehmen, damit kein Kind durch das digitale Netz fällt?
[weiterlesen…]

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Nirvana & WordPress.